"Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht"

Blogg dein Buch: „Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht“

Blogg dein Buch ermöglicht Bloggern sich kostenlos ein Buch aus einer Liste auszuwählen und darüber eine Rezension zu verfassen.
Die Idee dahinter: Gratisbücher für Blogger, Onlinepräsenz für den Verlag und Rezensionen für Autor und Buch.
Klappentext
Laura Marlin wünscht sich ein aufregendes Leben voller Geheimnisse, wie in ihren Lieblingsdetektivgeschichten. Dass es aber gleich so gefährlich werden muss! In einem Fischerdorf in Cornwall, wo sie von jetzt an bei ihrem Onkel Calvin Redfern wohnen soll, ereignen sich mysteriöse Dinge. Irgendwie mysteriös ist schon dieser Calvin Redfern selbst … Warum verbietet ihr der Onkel streng, den Küstenpfad zu benutzen? Welche Rolle spielt Tariq, der stumme asiatische Jungen, der bis zum Umfallen für die wohlhabenden Mukhtars arbeitet? Wer ist J? Und warum wird die Todesbucht von allen so gefürchtet? Laura Marlin hat die richtige Spürnase und den nötigen Mut, um all diese Rätsel aufzuklären. Begleitet von ihrem treuen Freund Skye, einem dreibeinigen Husky, macht sie sich auf, ihren ersten Kriminalfall zu lösen.

Meine Meinung
Der Klappentext hat mich erwarten lassen, dass das Buch ein spannendes Abenteuer der kleinen Waise Laura Merlin ist. Laura kommt nach 11 Jahren Heimleben zu ihrem ihr unbekannten Onkel Calvin Redfern in eine Kleinstadt in Cornwall.
Laura ist begeisterte Leserin von Detektivgeschichten und erhofft und vermutet ein Geheimnis um ihren Onkel, der sich merkwürdig verhält und die „Todesbucht“ die sie alleine nicht aufsuchen darf.
Die Spannung und das Abenteuer für Laura, ihren neu gewonnenen Freund Thariq und ihren dreibeinigen Hund Skye beginnen erst, als Laura am Strand der Bucht eine Flaschenpost mit einem Hilferuf erhält.
Nun endlich erfährt Laura, dass ihr Onkel ein bekannter Detektiv ist, sich aus beruflichen Gründen so rar macht was es mit dem Geheimnis um Tariq und die Flaschenpost auf sich hat.
Nun kann das Abenteuer beginnen. Laura und Tariq sprechen sich aus und Laura erfährt die ganze traurige Geschichte und wie dies alles mit dem Job ihres Onkels zusammen hängt.

Mein Fazit
Die Geschichte ist für Kinder geschrieben. Der Anfang lässt auf ein spannendes Abenteuer hoffen. Aber bis zur Mitte des Buches plätschert die Erzählung vor sich hin, selbst als Laura zu ihrem Onkel zieht, lassen Spannung und Abenteuer erst mal auf sich warten. Interessant wird das Buch erst, als Laura die Flaschenpost findet und das eigentliche Abenteuer beginnt. Der Inhalt und die fehlende Spannung in der Geschichte haben mir nicht gefallen. Dieses Buch ist der empfohlenen Altersgruppe entsprechend geschrieben und ein entspannender Zeitvertreib für Kinder.
Für das Buch Lauren St John‘s „Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht“ vergebe ich insgesamt 3 von 5 Sternen.

Die Autorin
Lauren St John ist auf einer Farm in Simbabwe, Afrika aufgewachsen. Heute lebt sie in London. Als Kinderbuchautorin ist sie bekannt geworden durch die beliebte Reihe über Martines Abenteuer in Afrika.

Freies Geistesleben, 2012
Hartcover, 252 Seiten
ISBN: 978-3-7725-2531-5
Preis: 15,90 €
Altersgruppe: ab 10 Jahre
Bezugsquelle: Verlag Freies Geistesleben

Vielen Dank an Verlag Freies Geistesleben und bloggdeinbuch, die mir „Ein Fall für Laura Marlin – Die Todesbucht“ kostenlos für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

buch die todesbucht

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s