Unboxing

MyAmericanBox – viele Lügen, keine Ware

MyAmericanBox – Produkte aus den USA, die nie ankamen.

Beworben werden die Boxen mit folgenden Slogan:

Hol dir die USA nach Hause
in einer Box
Getränke – Lebensmittel – Non Food

Angeboten wurden verschiedene Boxen wie die Sweetbox, BBQ Box und die Probierbox.
Ich war neugierig auf die Sweetbox und hatte diese bereits gestellt.

Die Probierbox gabs zum Einstieg für 9,99 € inkl. Versandkosten. Wie auf Facebook zu verfolgen war, war der Inhalt dieser Box wohl sehr enttäuschend.
Seit dem ist die Internetseite von „MyAmericanBox“ geschlossen und auch der Shop pausiert erstmal zum Überarbeiten des Konzeptes, vermute ich.

Vorstellen wollte ich Euch hier die Sweetbox und deren Inhalt. Nach dem die Probierboxen nicht so gut ankamen, wollte ich mir selbst ein Bild von der Box machen. Dazu kommt es aber aus unten stehendem Sachverhalt nun nicht.

Was ich stark kritisieren muss, der Shop wurde ganz spontan nach der Kritik geschlossen, wer sich nicht über Facebook bei Shopbetreiber meldet, erfuhr gar nichts zu seiner offenen Bestellung. Alle Vorgänge liefen ganz öffentlich über Facebook. Also meine Anfrage zur Bestellung habe ich per PN geschickt und mir auch die Emailadresse über das Impressum des FB-Profils suchen müssen.
So geht das nicht. Wenn es offene Bestellungen gibt, sollte sich der Shopbetreiber ungefragt bei mir melden und den weiteren Ablauf erklären. Es ist nicht meine Pflicht, anzufragen, was nun mit offenen Bestellungen geschieht.
Auch bei geschlossenem Shop sollten ein Impressum, AGB’s und Wiederrufsbelehrung sichtbar sein, wenn der Verkauf noch abgewickelt wird. Schließlich gibt es in uns Kunden noch Vertragspartner, die ein Recht haben, Kontaktinformationen einzusehen.
Auch die Versandhinweise und Informationen zur Probierbox liefen auf Nachfrage über Facebook. Jeder nutzt Facebook nicht und von einem Shopbetreiber erwarte ich eine gut informierende Kommunikation per Email.
Nach Schließung der Shopseite musste ich anfragen, was aus meiner offenen Bestellung wird. Mitgeteilt wurde mir und einigen anderen Kunden, dass der Versand noch erfolgt.
Beworben wird auf „MyAmericanBox“, die Bestellung eine Woche später zu versenden. Auch hierzu musste ich wieder auf Facebook nachfragen, da der Shopbetreiber nichts von sich hören lässt.
Hier wird der Kunde über den Bestellablauf im Unklaren gelassen und muss sich selbst um Kontaktmöglichkeiten via Internet bemühen. Hinweise darauf werden vom Shopbetreiber komplett ignoriert.
Da es kaum Antwort gab, die Pakete angeblich letzte Woche verschickt, aber nie ankommen, habe ich am Dienstag Nachmittag meinen Rücktritt erklärt, der Verkäufer informiert ( Nachricht war mit gelesen gekennnzeichnet) und über Paypal den Käuferschutz informiert.
Dann gabs abends vom Shopbetreiber die Nachricht, dass das Paket verschickt wurde, trotz meines Kaufrücktritts. Also Rücktritt ignoriert.
Auf weiteres Anfrage gab es dann (später) die Sendungsverfolgungsnummer des Paketes, dass ja angeblich schon letzte Woche verschickt wurde.
Die Versandinformation erhielt ich erst auf Anfrage über Facebook, aber auch diese entsprachen nicht der Wahrheit und die Paketnummer war erst nicht vergeben und abends 19:30 wurde das Paket elektr. erfasst, dass angeblich schon die Woche davon versand wurde.
Also fix mal Dienstag Abend das Paket abgeschickt, da sich auf Facebook schon einige über Nichterhalt und Ignorieren der Anfragen beschwert haben.
Uns allen wurde mitgeteilt, dass Paket am Mittwoch ankommt. Laut Sendungsverfolgung lag das Paket noch in der eingelieferten Filiale.
Am Mittwoch habe ich nochmals auf meinen Kaufrücktritt hingewiesen. Wiederrufsbelehrungen oder ähnliche rechtliche Seiten wies der Shop ja gar nicht mehr auf. Antwort des Verkäufers: „Sie haben doch Ihr Paket heute erhalten und angenommen?“ Nein, weder war ich zu Hause noch ist das Paket unterwegs.
Mein Einwand bekam die Antwort: „Hallo, dann schicken Sie bitte das Paket wieder zurück damit ich Ihnen das Geld zurücksenden kann.“

Das hat mich dann richtig geärgert, erst wird man belogen und ewig hingehalten, was den Versand betrifft und dann scheint der Händler gar nicht mehr zu wissen, wer sein Paket hat und was noch offen ist?
Auch die ganzen neuen Lügen, ja, ich nenne es Lügen, wenn die Informationen nicht stimmen, machen mich sauer. Der Shopbetreiber meint zwar es sind keine Lügen, sondern Unannehmlichkeiten, aber ich sehe das anders, wenn mir mehrfach Versand mitgeteilt wird, der nie stattfand. Und immer wieder mitgeteilt wird, dass alles nur Unannehmlichkeiten sind? Klar, für mich sind es Unannehmlichkeiten, wenn der Shopbetreiber mich ewig belügt.
Auf meine Nachricht hin, dass ich den Rücktritt erklärt habe, ihm seit Dienstag die Nachricht des Paypal-Käuferschutzes vorliegt und das Paket noch gar nicht auf dem Weg ist und ich Anzeige erstatten werde, wurde prompt der Kaufpreis über Paypal erstattet.

Nun ist das Paket unterwegs, was ich weder haben will, noch annehmen möchte.

myamericanbox sendungsverfolgung.
(Das Foto ist vom Zeitraum, als ich das Paket schon hatte, wie der Shopbetreiber meint. Auch DHL kann nicht zaubern!) Bei den anderen Käufern ist die für heute zugesagte Zustellung auch nicht eingetroffen.

Fazit:
Ein Shop mit offenen Bestellungen sollte sich niemals in Stillschweigen flüchten, das erweckt Misstrauen! Die Informationen zur Bestellung und alle Kommunikation laufen nur über Facebook. Zum Versand gibt es immer neue Infos. Hier reiht sich eine Ungereimtheit an die Nächste.
Nach meinem mehrmaligen Hinweis gibt es auf der Internetseite jetzt ein Impressum und weitere wichtige Seiten. Der Hinweis darauf und auf die mangelnden Informationen wurden vom Shopbetreiber sehr lange ignoriert und mir so beantwortet: „Das mit dem Impressum und der AGB waren mir nicht bewusst.“
Hier muss noch viel verändert werden, wenn sich der Shop mit seiner Idee, behaupten will. Ehrlichkeit gegenüber den Kunden und auch etwas rechtliches Wissen sollte schon vorhanden sein, zugesagte Versandfristen sollten eingehalten werden und eine Kommunikation darf nicht nur über Facebook stattfinden.

Für mich gar kein empfehlenswerter Shop. Ich habe Erfahrungen gesammelt und denke, dass bei dieser Einstellung des Shopbetreibers auch ein Neustart bei diesem Geschäftsgebaren und nach der Panne mit den Probierboxen nicht klappen kann.

9 replies »

  1. Das hört sich nicht gut an und ist sehr ärgerlich. So etwas ähnliches habe ich auch gerade durch. Vor 13 Tagen bestellt, versprochen wurden schnelle Lieferzeiten, max. 5-10 Werktage, Montag nochmal angerufen, nach 30 Minuten in der Warteschleife endlich einen Gesprächspartner, der mir versicherte, dass die Ware Montag oder Dienstag noch raus geht und am Dienstag nochmals angerufen und mir wurde gesagt, dass es Lieferschwierigkeiten gibt. Nun habe ich per Sofortüberweisung bezahlt und mein Päckchen wird voraussichtlich nächste Woche kommen, aber zurückgehen, weil ich im Urlaub bin.

    Gefällt mir

    • Ja, sowas stört mich auch. Sollen sie doch gleich sagen, das sie bei hohem Ansturm überfordert sind. Ich sollte mit einem 5,- € Gutschein abgespeist werden für meine nächste Bestellung. Als ob ich ein 2. Mal in so einem Shop bestellen würde.

      Gefällt mir

  2. Das klingt ja sehr unseriös. Nachdem Boxen ja immer noch ein ziemlicher Trend sind, wollen hier wohl einige mitmischen, die sich des Aufwandes und der rechtlichen Rahmenbedingungen nicht bewusst sind oder diese einfach mal ignorieren.

    Danke für den Bericht!

    Gefällt mir

  3. Sehr ehrlicher Bericht, allerdings sollte man das ganze auch mal als Mensch sehen. Es könnte sein, dass man einem oder mehreren Menschen, je nach dem wie viele Personen hinter diesem Shop stecken, eine Zukunft mit dem Shop versaut. Natürlich ist deine Wut verständlich, wir alle haben selbstverständlich kein Geld zu verschenken. Allerdings hast du wohl dein Geld zurück bekommen, demnach sollte die Sache für dich erledigt sein und du solltest eventuell deinen Text noch einmal überdenken gerade hinsichtlich der sehr negativen Sticheleien.

    Lieben Gruß.

    Gefällt mir

    • Ich sehe es nicht als negative Stichelei, wenn ich den Shopbetreiber schon mehrfach aufgefordert habe, mir nicht immer neue Lügen aufzutischen.
      Gegen einen verspäteten Versand hätte ich nichts gesagt, aber über Tage immer zu behaupten, die Ware sei verschickt?
      Und da ich nicht als Einzige das so erlebt habe, finde ich es nicht falsch hier die Wahrheit zu sagen.
      Erstattung gab es erst, als ich mitteilte, dass ich Anzeige erstatten werde.

      Der Shopbetreiber schreibt zwar immer von „wir“, teilte aber über FB mit, dass er ganz allein arbeitet, das verwundert auch etwas.

      Gefällt mir

    • Nein, falsch ist es natürlich nicht die Wahrheit darzustellen. Es lässt sich wohl auch darüber streiten ob man mit Drohungen im Leben weiter kommt. Allerdings sollte man auch bei einem Blogpost immer bei sachlicher Kritik bleiben, die ist es meiner Meinung nach leider nicht mehr.

      Hinsichtlich des „Wir“ oder „Ich“ lässt sich wohl sagen, dass man in der Person des Shops sprechen kann, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen. Selbstverständlich sollte man sich grundsätzlich für eine Person entscheiden.

      Anschließend würde ich dir gerne den Rat geben, noch einmal das ganze in Bezugnahme auf deinen Text zu überdenken und dem Shop für einen Neustart eventuell noch eine Chance zu geben.

      Gefällt mir

    • Ich habe nicht gedroht, sondern mitgeteilt, dass ich Anzeige erstatte. Davon muss jemand ausgehen, der Verträge nicht einhält.
      Ich hatte mich im Vorfeld mehrfach um Klärung bemüht, Mails werden komplett ignoriert und ich habe dem Verkäufer schon nach der Kritik zu den Probierboxen mitgeteilt, dass ich mir gerne ein eigenes Bild machen würde.

      Dass das so schlecht klappt mit der Abwicklung hätte ich wirklich nicht vermutet. Gerade nach den ganzen Kritiken sollte man die Seite nicht einfach dicht machen und offene Bestellungen erstmal ignorieren bis Beschwerden kommen.
      Aber genau so läuft es ab, ich bin leider kein Einzelfall.

      Gefällt mir

  4. Hallo Liebes,

    Ohje so hab ich das auch noch nicht gelesen. Auweia das ist ja ein ganz hartes stück. Das mit dem nicht vorhandenen Impressum ist mir gar nicht aufgefallen. Ich werde in Zukunft wohl genauer hinschauen müssen und mich erstmal zurückhalten wenn es neue Boxen gibt. Danke für dein Einblick in diesen Shop und mit deine Erfahrungen. Viele Grüße

    Gefällt mir

Mit dem Absenden deines Kommentares erklärst du dich damit einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, Homepage, IP-Adresse und die Nachricht selbst gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung auf dem Blog.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s