Stricken für den guten Zweck – Neugeborenenmützen mit Anleitung

Stricken für den guten Zweck – Neugeborenen- und Frühchenmützen für die Kinderstation.

Durch meine vielen Handarbeiten habe ich nun viele Wollreste.
Diese reichen weder für große Teile noch für bestimmte Handarbeiten. auf der Suche nach sinnvollen Ideen habe ich auf mehreren Seiten im Internet die Idee „Stricken für den guten Zweck“ gelesen. Von Pullovern und Schals für die Kältehilfe und für Obdachlose bis zu den Neugeborenenmützen für Kliniken wurde viel berichtet. Die kleinen Mützen können in jeder Klinik mit Entbindungsstation abgegeben werden.

Ich habe mich für die Neugeborenenmützen entschieden, da ich viele Wollreste in unterschiedlichen Farben habe, die gut kombiniert werden können.

Für die Kleinen finde ich die hellen Farben am ansprechendsten und habe so auch mit Streifenmustern gestrickt. Für eine Mütze werden ca. 20 Gramm an Wolle verbraucht und die Mütze hat so ohne umgeschlagenen Rand ca. 17 cm Höhe und 9 – 10 cm Durchmesser. Zum Größenvergleich habe ich die Neugeborenenmütze von Felicia genommen, die sie bei ihrer Geburt in der Klinik bekommen hat. Eine wirklich schöne Idee, Wollreste zu verarbeiten und etwas Gutes zu tun.

stricken für den guten zweck

Die Strickanleitung habe ich mit Stricknadeln der Stärke 3 umgesetzt.
– angeschlagen werden 80/84/88 Maschen, je nach Wolldicke und gewünschter Größe
– auf 4 Nadeln verteilt wird im Rippenmuster (2 rechte Maschen,2 linke Maschen) auf eine Höhe von 14 cm gestrickt
– in der nächsten Runde werden alle linken Maschen zusammengestrickt
– anschließend eine Runde stricken wie die Maschen erscheinen (2r, 1l)
– in der nächsten Runde werden alle rechten Maschen rechts zusammengestrickt
– anschließend eine Runde stricken wie die Maschen erscheinen (1r,1l)
– in den folgenden Runden werden je 2 Maschen rechts zusammengestrickt, bis auf jeder Stricknadel 2 Maschen übrig bleiben
– die restlichen Maschen werden mit dem Wollfaden fest vernäht
– im Anschluss werden alle Fadenenden vernäht

Eine Mütze ist schnell gestrickt und ich habe auch nach der 10. Mütze noch ganz viel Wollreste übrig.

Durch diese Strickweise gibt es keine störenden und drückenden Nähte und die Mütze ist sehr dehnbar, sodass sie einige Monate getragen werden kann.

stricken für den guten zweck

Was macht ihr mit euren Wollresten?



Kategorien:Handarbeiten / DIY, Rund ums Kind

Schlagwörter:, , , , ,

  1. Die sind schön geworden. Mir gelingt stricken einfach nicht.

    Liebe Grüße
    Simone

    Gefällt 1 Person

  2. Tolle Idee und so hübsch.

    Katrin

    Gefällt 1 Person

  3. Habe mir gleich mal die Strickanleitung gespeichert.
    Vielen lieben Dank dafür.

    Annegret

    Gefällt 1 Person

  4. Eine schöne Idee.
    Das behalte ich mal im Hinterkopf.

    Lg Ingrid

    Gefällt 1 Person

Mit dem Absenden deines Kommentares erklärst du dich damit einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, Homepage, IP-Adresse und die Nachricht selbst gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung auf dem Blog.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: